Staubsauger Roboter Test

Herzlich Willkommen bei meinem Staubsauger Roboter Test. Aufgrund der rasant steigenden Beliebtheit dieser elektronischen Alltagshelfer möchte ich die drei aktuellsten Geräte vorstellen, welche meiner Meinung nach für den Gebrauch zu Hause geeignet sind, um Ihnen das Leben zu erleichtern.  Der Markt wird ganz klar von den „iRobots“ dominiert, doch ich möchte auch auf die Vor- und Nachteile des Samsung Staubsauger Roboters eingehen.

iRobot 770 Staubsauger Roboter Roomba

Beim ersten Einschalten fragt man sich, ob der Staubsauger Roboter des Marktführers überhaupt weiß wo er hinfahren muss. Doch mit der Zeit erkennt man ein ausgeklügeltes System, welches wirklich funktioniert.

Der iRobot wirkt gut verarbeitet, und ist schon kurz nach den Auspacken einsatzbereit. Praktisch sind die mitgelieferten virtuellen Wände, welche mit Hilfe von Infrarotstrahlen den zu reinigenden Bereich abgrenzen.

Doch bevor man startet stellt man die Reinigungszeiten ein, nämlich wann der Roboter Staubsauger automatisch die Wohnung saugen soll. Für jeden Tag sind andere Startzeiten möglich, was sehr praktisch ist, da er am Wochenende nicht morgens starten soll wenn wir noch schlafen ;).

Neu bei dieser Serie ist ein verbesserter „Dirt Detect“ Mechanismus, welcher besonders schmutzige Stellen öfters saugt um den Boden sauber zu bekommen.

iRobot Roomba 555

Auch dieser Staubsauger Roboter weiß ganz genau, wie er die Wohnung sauber bekommt. Ähnlich wie der bereits oben erwähnte iRobot 770 saugt der iRobot Roomba 555 mit viel Geschick die Wohnung bis sie – großteils – sauber ist.

Auch dieser Staubsauger Roboter hat eine gute Programmierfunktion, wo man für jeden Tag einstellen kann ab wann der Roomba seine Runden dreht. Der iRobot Roomba 555 ist älter als der obere iRobot 770, und daher auch günstiger. Allerdings fehlen ihm auch Funktionen wie die „intelligente und optische Schmutzerkennung“ sowie die Anzeige bei einem vollen Auffangbehälter.

Dadurch eignet sich dieser Roboter Staubsauger vor allem für all jene, die ohnehin öfters selbst staubsaugen und daher nur eine Unterstüztung suchen damit der Staub wirklich immer weg ist.

  • Bedienung über Tasten
  • Reinigt brav die Wohnung, auch wenn man hin und wieder selbst saugen muss
  • 1 automatische Wand liegt bei
  • Muss leider – gerade bei Haustieren – öfters gereinigt werden
  • Günstigere Alternative

Samsung NaviBot Staubsauger Roboter

Natürlich möchte ich mich nicht auf einen Hersteller beschränken, und da Bekannte den Samsung NaviBot Roboter Staubsauger gekauft haben, möchte ich natürlich auch diesen erwähnen.

Das Ergebnis ist recht gut, er saugt Staub, ein bisschen Dreck wie Erde und Tierhaare ein – jedoch muss man auch bei diesem Staubsauger selbst nachhelfen wenn’s richtig sauber sein soll. Allerdings schafft er in der Wohnung eine gewisse Basis-Sauberkeit, nämlich auch dann, wenn man einmal keine Lust hat selbst den Staubsauger zu bedienen. Die Einrichtung des Staubsaugers erfolgt natürlich ein bisschen anders als bei den iRobots, aber auch das ist kein Problem.

Auch dieser Samsung Roboter Staubsauger findet einen Weg durch Stühle, unter dem Bett und unter Sofas im Prinzip ohne größere Probleme. Was uns selbst eigentlich nicht aufgefallen ist, was wir aber im Internet gelesen haben ist, dass der Samsung Staubsauger Roboter im Dunkeln Probleme hat. Das liegt wohl an der Kamera welche an der Oberseite bestigt ist mit der er sich im Raum orientiert. Im Dunkeln kann er dann natürlich nichts sehen.

Im Vergleich zu den iRobots fährt er nicht so oft in Gegenstände, dafür bleibt er ein bisschen zu früh stehen, wodurch die Ecken nicht immer ganz sauber werden.

  • Funktioniert im Dunkeln schlecht bis gar nicht
  • Er reinigt in etwa gleich gut wie die Konkurrenz, kostet in etwa gleich viel wie die Konkurrenz, sieht meiner Meinung nach aber futuristischer aus

 Mein Fazit

Ich habe mir den iRobot Roomba 770 gekauft, da er eine sehr gute Reinungsleistung hat, und im Gegensatz zum Samsung Roboter auch die Ecken schön mitsaugt. Optisch gefällt mir der Samsung Staubsauger Roboter am besten, doch die Optik ist leider nicht alles.

Das Staubsaugern kann mir mein Roboter noch nicht ganz ersetzen, doch es ist schön nach Hause zu kommen und ein Teil der Arbeit wurde schon von einem kleinen aber feinen Haushaltshelfer erledigt ;).

5 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.